E-Commerce

online shop

warenkorb einkaufswagenHaben Sie Interesse, sich ein eigenes Online Geschäft aufzubauen ?
Als Amazon Seller, durch einen eigenen OnlineShop oder beides zusammen ?
Sie suchen nach praktischen Tipps, die auch wirklich umsetzbar und realistisch sind ?
Das Importieren eigener Produkte ist Ihr Ziel ?

Ich informiere Sie über Ihre Möglichkeiten und realen Chancen, die Ihnen hier offen stehen.
Durch eigene, langjährige und laufende Erfahrungen coache und berate ich Sie hier sehr praxisnah, verständlich und umfangreich.

Kontaktieren Sie mich gerne und scheuen Sie sich nicht zu fragen 🙂

Amazon Seller werden…

Werden Sie Amazon Händler

Sie möchten endlich Ihre Ideen als Amazon Verkäufer umsetzen oder streben einen Handel über diese Plattform an ?
Gerne helfe ich Ihnen bei der Vorbereitung und Umsetzung.

Kein unwesentlicher Punkt der gedanklichen Vorbereitung ist die Wahl der künftige Art des Verkaufssystems.
Hier haben Sie die Möglichketen zwischen „FBA“ und „FBM“.

FBA, FBM…was ist das Richtige für mich ?

Welche der vorgestellten Varianten für Sie in Frage kommen, lässt sich nicht pauschal beantworten.
Einige Faktoren spielen hier, meines Erachtens, eine Rolle:

  • betreiben Sie bereits einen Shop und haben Erfahrungen mit dem Ablauf von Bestellungen ?
  • möchten Sie als „blutiger“ Anfänger starten ?
  • welche und wieviele (verschiedene) Artikel möchten Sie verkaufen ?
  • woher beziehen Sie Ihre Produkte ? (Deutschland, EU oder nicht-EU)
  • stellen Sie Ihre Artikel selbst her ?
  • bieten Sie Maßanfertigungen oder Einzelstücke an ?

Sie haben als Amazon Verkäufer grundlegend die Möglichkeit „FBA“, „FBM“ auszutesten.
Über diverse Versand- und Produkteinstellungen ist dies umsetzbar.
Dauerhaft ist es aber ratsam, sich für ein System zu entscheiden.

„FBA“
Versand durch Amazon

„Fulfillment by Amazon“
Hier übernimmt Amazon den kompletten Versand und die Lagerung, sowie alle Vertragspflichten, die sich aus dem Warenverkauf für Online-Händler ergeben. Ihre Artikel werden demnach bei Amazon eingelagert. Sie sparen sich damit Lagerkosten und die Versandtätigkeiten. Auch der Kundenservice läuft hier über Amazon.
Der größte Vorteil von FBA ist, dass Ihre Waren von Amazon bevorzugt gelistet werden. Das heisst, sie erscheinen immer als erstes in der Suchliste. Besonders wenn Sie hier zusätzlich den Standard- oder Prime-Versand anbieten. „Versand durch „Amazon“ geniesst ein hohes Vertrauen und einen guten Ruf bei Kunden.

Zu beachten ist hier jedoch der relativ hohe Kostenfaktor.
Amazon lässt sich diesen Service, je nach Platzverbrauch Ihrer Waren, „ordentlich“ vergüten.
Zudem muss man sehr genau darauf achten, das Ihre Produkte ordnungsgemäss verpackt werden, Sie sollten Amazon hier genau briefen.
Hier <– finden Sie die Gebühren, die für Sie bei „Versand durch Amazon“ entstehen können.

„FBM“
Eigener Versand + Kontrolle

„Fulfillment by Merchant“
Wenn Sie die Selbstkontrolle und Eigenverantwortung vorziehen, sollten Sie das „FBM“ System nutzen.

Hier kümmern Sie sich nach dem Verkauf selbständig um die Abwicklung, den Versand und den Kundenservice.

Auch hier fallen Verkaufsgebühren an, die Sie Hier <– finden.
Allerdings sind diese „überschaubarer“ als bei „FBA“.

ein eigener Online Shop – aber welcher ?…

in Arbeit…

Welcher Online Shop ist der richtige für mich ? Wähle ich ein Baukasten-System oder entscheide ich mich für ein Shopsystem ?
Leider haben Sie hier die „Qual der Wahl“. Viele Shopanbieter für die unterschiedlichsten Vorkenntniss-Levels stehen hier zur Auswahl.

Bereits im Open-Source-Sektor werden umfangreiche Onlineshop-Systeme angeboten.
Weiterhin können Sie sich zwischen Mietshops und Kaufshops entscheiden.
Hier spielt definitiv eine grosse Rolle, ob und welche Erfahrungen Sie hier bereits sammeln konnten.
Sind Sie „blutiger Anfänger“ oder haben bereits mit Shops „experimentiert“ ?

Gerne helfe ich Ihnen bei der Installation Ihres Shopsystemes auf Ihrer Domain.
So können Sie dann sofort mit der Pflege und dem Aufbau Ihrer Artikel und Informationen beginnen.
Selbstverständlich bestimmen Sie über den Umfang meiner Hilfestellung.

Einkauf / Import…

in Arbeit…

Grosshandel / eigene Produkte importieren / eigenes Label

Dropshipping…

Produkte ohne Eigenkapital anbieten…

„Dropshipping“ = Streckenhandel(weltweiter) Direktversand durch den Händler, ohne vorherigen Kapitaleinsatz.

Hier bieten Sie Produkte an, für die Sie keinen vorherigen Kapitaleinsatz bringen müssen !
Praktisch sind Sie hier als „Vermittler“ tätig.
Sie kaufen hier die Waren nicht vorab sondern erst wenn ein Amazon- oder Shopkunde diese bei Ihnen kauft.

Danach übermitteln Sie dem Händler alle wichtigen Daten, wie die Lieferadresse des Amazon-Kunden und die Anzahl des Produktes.
Die Sendung geht dann direkt von dort zum Amazon-Kunden.
Eine Rechnung stellen Sie und übernehmen auch die Kundenbetreuung.

Sie, als „Vermittler“, sind für die Qualität der Waren verantwortlich.

Bevor Sie mit Dropshipping beginnen:

  • Suchen Sie sich in Deutschland, der EU oder Nicht-EU zuverlässige Händler, die Ihre Wunschprodukte herstellen/ vertreiben.
  • Handeln Sie hier Ihre Konditionen aus (Preis, Versandzeit, Qualitätsprüfung, Kontingent, Art der Datenübermittlung, Service, …)
  • Prüfen Sie die Ware vorher, denn die Verantwortung und Haftung liegt hier bei Ihnen !
    Diese Prozedur kann einige Zeit in Anspruch nehmen, besonders wenn Sie aus Nicht-EU Ländern Partner suchen.
  • Prüfen Sie bei Importen ob Ihre Waren Einfuhrbegrenzungen unterliegen und ob bzw. wann Einfuhrzölle und Steuern anfallen !

Weitere Informationen über anfallende Import-Steuern finden Sie übersichtlich direkt beim Zoll.
Über eventuelle Einfuhrbeschränkungen für Produkte können Sie sich auf dieser Seite sehr gut informieren.

Haben Sie einen oder mehrere vernünftige Dropshipping-Partner gefunden, lohnt sich die anfängliche Zeitinvestition durchaus.
Wichtig ist hier noch zu bedenken:
Das Versenden aus Nicht-EU Ländern zu Ihren Kunden dauert in der Regel 2-4 Wochen, bitte beachten Sie dies bei der Lieferzeitangabe Ihrer Produkte.